Zusammen zum JHA am 22.02.2017

Der Antrag zum Verbleib von Drugstore und Potse Berlin wurde von der letzten BVV (Bezirksverordnetenversammlung) in den JHA (Jugendhilfeausschuss) verschoben.

Der Antrag und die Anfrage umfasst die Frage nach einer Weiterfinanzierung, einem Rückkauf der Flächen und weiteren Optionen.

https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/___tmp/tmp/45081036532380202/532380202/00275154/54.pdf

Die Sitzung ist öffentlich und für alle interessierten Personen zugänglich. Wer sich solidarisch mit den beiden Kollektiven zeigen möchte, kommt am Mittwoch mit ins Rathaus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.