Artikel im Tagesspiegel vom 14.06.2017

Judith Langowski war ebenfalls bei der Kundgebung vor Ort und hat das Thema danach in einem Artikel im Tagesspiegel festgehalten.

Hier wurden auch politische Sprecher*innen für Fragen erreicht und geben die aktuelle Stimmungslage vom Bezirksamt aus wieder.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-schoeneberg-zwei-jugendclubs-kaempfen-um-ihre-existenz/19924110.html

Petition für die Existenzsicherung vom Drugstore und der Potse

+++DEUTSCH+++ (english below)
Wir wollen die langfristige Existenzsicherung unserer beiden Jugendzentren am jetzigen Standort!

Eure Unterschrift soll dem Eigentümer und der Verwaltung zeigen, dass diese ihren Profit woanders generieren, und mit dem Bezirksamt ein bezahlbares und faires Angebot verhandeln sollen.

Gentrifizierung? Nicht mit uns!

Hier der Link zur Petition:

https://www.openpetition.de/petition/online/langfristige-existenzsicherung-von-potse-und-drugstore

+++ENGLISH+++

We want the long-range securing of Potse and Drugstore at the current location!

Your signature is showing the owner and the administration, that they should get their money from somewhere else and should negotiate a fair and affordable rent between them and the district office.

Gentrification? Not with us!

Here’s the link to sign the petition:

https://www.openpetition.de/petition/online/langfristige-existenzsicherung-von-potse-und-drugstore

Kundgebung am 10.06.2017

Am 10.06., um 17 Uhr, laden die beiden Kollektive von Potse und Drugstore zu einer Kundgebung auf der Kreuzung, vor der Potsdamer Straße 180, ein.

Es wurden bisher keine Ergebnisse bei den Verhandlungen mit dem Eigentümer der Potsdamer Straße 180 erzielt, die Friedel54 in Neukölln hat ihren Räumungstermin zum 29.06 mitgeteilt bekommen, die Africa-Partnership Conference tagt am 12./13.06 in Schöneberg und die Welt der G20 steht auch noch an. Genug Gründe also, auf die Straße zu gehen, sich laut den Missständen in den Weg zu stellen und dem Frust mit lauter Musik Gehör zu verschaffen!
Es wird Redebeiträge zu den jeweiligen Projekten geben und Live-Acts.

Bisher bestätigte Acts:

Shoshin
Not Amused
Hammerhead

Wer uns unsere Freiräume nehmen will, muss mit Aktionen rechnen!
Potse und Drugstore bleiben! Friedel54 bleibt! Wir bleiben alle!
Gegen die europäische Abschottungspolitik und die Welt der G20!

Konzert am 03.06.2017

Um 16 Uhr gehts vor die Köpi zum Carnival of Subculture, mit Redebeiträgen und abschließender Nach(t)feier.

Ab 20 Uhr gehts bei uns im Drugstore los.

Drei Bands, kein Eintritt, kalt gestellte Getränke und Schutz vor Regen!

Mit dabei sind:

Slitch Fane (Punkrock/Ingolstadt)

People of Pan (Psychedelic Surf Rock/Berlin)

Chop Suey (Alternative Rock/Berlin)

https://www.facebook.com/events/440591279627286/