Selbstverwaltetes Jugendzentrum Potse sucht neue Räume

Es sind nur noch wenige Wochen bis zum Räumungsurteil der Potse. Wir brauchen akut neue Räume für leise und/oder am besten laute Nutzung. In Verhandlungen mit dem Bezirk Tempelhof-Schöneberg hat sich ergeben, dass dieser für die Miete aufkommen wird (3000 € monatlich bis mind. 2 Jahre). Jetzt brauchen wir jede Unterstützung, um die Potse am Leben zu erhalten. Kennst du Immobilienfirmen? Genossenschaften? Eigentümer*innen? Oder hast du selber Räume zu vermieten? Wir starten ab jetzt eine zweiwöchige Kampagne, um für den Erhalt des selbstverwalteten Jugendzentrums Potse zu kämpfen. Die Frist läuft am 26.06. ab, bis dahin müssen wir was gefunden haben. Unterstütze uns bei der Suche und teile diesen Aufruf in der Nachbarschaft, auf Familienfeiern, im Internet oder offiziellen Plattformen.
Solidarische Grüße, das Potse Kollektiv
Kontakt: helppotse@riseup.net

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.